2

Drei Tagen nach der OP konnte ich die Treppen im Krankenhaus hoch- und runterlaufen, ohne Hilfe. Ich stand auf und ging im Zimmer auf und ab. Ich konnte es selbst nicht fassen, aber ich war so beweglich. Die Schmerzen waren nicht mehr vorhanden.

Erfahrungsberichte

Erfahren Sie hier, was Menschen über TOPS sagen »

Das TOPS bei der Behandlung von spinaler Stenose und damit verbundener Erkrankungen

Rückenschmerzen?

Für Ihre Erkrankung gibt es eine Behandlung. Erfahren Sie mehr »

Wo finde ich einen Arzt?

Finden Sie einen Arzt und besprechen Sie Ihre Behandlungsmöglichkeiten. Mehr »

advanced spinal fusion treatmentDas TOPS™ System ist ein mechanisches Implantat, das die Knochen und Weichteile ersetzt, die nach einer Dekompressionsoperation entfernt wurden, durchgeführt als Behandlung bei lumbaler Spinalkanalstenose und/oder Spondylolisthese. Das TOPS System wurde zur Verwendung an Bereichen der Lendenwirbelsäule zwischen L3 - L5 entwickelt, jene Bereiche, die meistens von einer spinalen Stenose betroffen sind. Es kann auch in Verbindung mit einer Fusion angewendet werden, wenn für mehrere Segmente im Bereich L3 und S1 betroffen sind. Bei diesen Patienten dient das TOPS System als ein wichtiges Übertragungssegment zwischen der starren Fixierung und den gesunden Wirbelsäulenbereichen. Die beiden TOPS Titan Endplatten begrenzen ein zentrales künstliches Gelenk, das Bewegung in alle Richtungen ermöglicht—Drehung um die eigne Körperachse, seitliche Beugung, Aufrichtung und Beugung so, wie die gesunde Wirbelsäule, und ermöglicht es dem Patienten, die Wirbelsäule zu beugen, strecken und zu drehen in dem Wirbelsäulenbereich, der vorher von der lumbale Spinalstenose betroffen war. Das Implantat wird über einen zentralen Hautschnitt von der Rückenseite eingesetzt, um die betroffenen Wirbel zu stabilisieren. Es übernimmt dann die Funktion der Knochenstrukturen und Facettengelenke, die ganz oder teilweise, bei der Spinalkanaldekompression entfernt wurden.

TOPS, die chirurgische Lösung für spinale Stenose für Arbeit und Freizeit

Das TOPS™ System ersetzt effektive die anatomischen Strukturen, die an den Wirbelkörpern während der spinalen Dekompressionsbehandlung entfernt wurden. Beispielsweise ersetzen die inneren Metallstopper die natürliche Knochenstruktur, die zur Begrenzung der axialen Drehung dienen. Das umschlossene Implantatgelenk und dessen Komponenten ersetzen verschiedene Bandstrukturen (das  Ligamentum supraspinale, interspinales Band und das ligamentum flavum) in ihrer Fähigkeit, die Körperbeugung zu kontrollieren. Die inneren Metallstopper ersetzen auch die natürliche Knochenstruktur, die als Begrenzung während der axialen Drehung dienen. Wie auch bei Implantaten zur Wirbelsäulenversteifung, wird das TOPS System durch vier polyaxialen Pedikelschrauben verankert. Jedoch wird durch die einzigartigen patentierten Querträger, weniger Kraft auf die Schrauben übertragen, als bei der Befestigung von normalen Versteifungsimplantaten. Falls Sie Symptome von spinaler Stenose aufweisen, sprechen Sie mir ihrem Arzt über alle Behandlungsmöglichkeiten und prüfen Sie, ob die Posteriore Arthroplastik die richtige Lösung für Sie ist.

Verfügbar in Wien und Umgebung, einschließlich Donaustadt, Penzing, Hietzing, Floridsdorf, Favoriten und weitere umgebende Gebiete.

Sie verdienen etwas Besseres als eine Wirbelfusion

Fordern Sie weitere Informationen an